header1 header2
kernspin

Technik der MRT

Durch computerunterstützte Meßverfahren lassen sich so äußerst detaillierte Bilder des Körpers erstellen. Dabei wirkt ein Magnetfeld auf den Patienten ein, das zehntausend Mal stärker ist als das der Erde. Dieses Magnetfeld gilt heutzutage als für den Menschen unschädlich.

Die Kernspintomographie beruht auf der Eigenschaft der Atomkerne des Körpers sich wie winzige Magnete zu verhalten.

Diese winzigen Magnete werden im Kernspintomographen einem starken Magnetfeld und zusätzlichen Radioimpulsen ausgesetzt.

Diese Website verwendet Cookies um das Benutzererlebnis zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.